FRESH MUSIC 01 - Hagen Stoklossa - Don't Wanna Be

Hagen Stoklossa by Hagen Stoklossa by Claudi / Freshguide
21 Sep
2016

Seit 2002 halten wir euch monatlich darüber auf dem Laufenden, was in Sachen frischer Musik so geht.

2014 kam unser wöchentlicher FreshFriday Podcast dazu und nicht zu vergessen: die jährliche FRESHbar zum Sputnik Spring Break, seit 2013. Während es bei der FRESHbar und dem FreshFriday Podcast eher um DJs und ihre Sets geht, schenken wir nun den Produzenten und ihren Tracks etwas mehr Aufmerksamkeit - mit exklusiven Freedownloads via Soundcloud.

Hagen, Du warst vor etwas über einem Jahr bereits in unserem Fresh Friday Podcast zugast, Ausgabe 31, nun haben wir mit Dir unser zweites Projekt namens "Fresh Music" gestartet. Wer bzw. was war bei Dir zuerst da, der DJ oder der Produzent - und wie kam der eine zum anderen?

Ich freue mich, wieder Teil eines eurer Projekte zu sein! Angefangen habe ich vor ein paar Jahren mit dem Auflegen, das Produzieren kam erst später dazu. Aus dem einfachen Grund, dass hinter elektronischer Musik sich so viel Vielfalt verbirgt, die man nur durch’s Auflegen gar nicht erfassen kann.

Als Remixer bist Du auch umtriebig, jüngst für z.B. David K. & Marie Chain, der Titel "Bullet" entstand zusammen mit Marcapasos. Kommt ihr da im Studio bzw. beim Remix schnell auf einen Nenner?

Beim Remix ist es am Ende ja meine Interpretation des vorhandenen Stückes. Da geht es eigentlich nur darum, dass ich glücklich bin. Wenn man mit anderen Künstlern im Studio ist, ist das etwas anderes. Da gibt dann jeder seinen Teil dazu und irgendwann ist man an dem Punkt, an dem man sagt: „Wow, fett! So bleibt es.“ Also ganz organisch, niemand zeigt mit dem Finger auf die Uhr und pocht darauf, dass der Song innerhalb der nächsten Stunde fertig sein muss.

Was steht demnächst so an, woran arbeitest Du gerade, worauf dürfen wir uns freuen?

Ich probiere viel aus, forsche in umliegenden Genre und setze mich mit Musikern zusammen. Es passiert viel, was davon aber spruchreif wird, bleibt abzuwarten. Es ist mir momentan sehr wichtig, mir viel Zeit für die Musik zu nehmen und das zu finden, was mir am meisten Freude bereitet.

Welches war Deine zuerst gekaufte Platte, welches die letzte?

Die erste CD, die ich mir hart erspart habe, war Meteora von Linkin Park. Ich war (bin) großer Linkin Park Fan und hatte die CD bei einem Kumpel gehört. Und wollte sie dann auch selber besitzen. Mit dem Medium Schallplatte an sich hatte ich (altersbedingt?) nie wirklich viel zu tun. Die erste gekaufte war auch gleichzeitig meine erste eigene Vinyl - „The Soul“. Ich hatte die Exemplare, die ich vor Release geschickt bekommen hatte, alle an Freunde und Verwandte verschenkt, bis ich merkte, dass ich jetzt gar keine mehr hatte. Also musste ich sie nachkaufen.

soundcloud.com/freshmusicgermany

DEMOS im Übrigen gern an ▷▷▷
m u s i c @ f r e s h g u i d e . d e

Additional Info

  • Copyright: (Bild © Claudi/Freshguide | Text © Hagen Stoklossa / Freshguide.de)