TH!NK? 11 Review

Was für ein Sommer! Wie gemacht für ein kleines Festival am Strand ~ oder natürlich gern auch ein etwas größeres ;-) Die sportliche elfte Ausgabe des TH!NK? Festivals ging am vergangenen Sonntag bei allerbestem Wetter über die Bühne, und dass die Hauptbühne direkt am Strand liegt, das wussten nicht wenige Tanz- und Badefreudige zu nutzen.

Die Lawnstage war, wie auch in den vergangenen Jahren schon, wieder einmal fantasievoll eingerichtet, mit z.B. einer kleinen Windmühle, ein paar Vogelscheuchen und einem Storchen, der über das bunte Treiben wachte. Welchen Einfluss seine Anwesenheit auf den Nachwuchs unter den Openair Besuchern hatte, sehen wir in neun Monaten :-)

Der O*rs Space entpuppte sich als keine aber feine Tanzbasis auf dem TH!NK? Planeten, besonderes Highlight hier war natürlich Hans Nieswandt. Zusammen mit Eric D. Clark und Justus Köhncke formte er einst Whirlpool Productions, in Anbetracht der klimatischen Rahmenbedingungen vielleicht eine Booking- und Ambiente-Idee für das kommende Jahr: ein O*rs Whirlpool!

Dass auf der Hauptbühne zum Set von Rødhåd ein überaus tanzfreudiger Feuerwehrmann vom Bühnendach mittels Feuerwehrschlauch und Löschwasser für Abkühlung vor der Bühne sorgte, war eine wirklich freshe Idee! Das grandiose Finale mit BEN KLOCK konnte kommen und es war, wie zu erwarten, wirklich grandios. Unterm Strich, auch wegen des Wetters, aber vor allem wegen des Line-ups, ein optimaler Start in die nächste TH!NK? Dekade.
#BestThinkEver!

Wir sagen Danke und freuen uns auf das nächste Jahr
www.think-festival.de

Tagged under

Additional Info

  • Copyright: (Bild & Text © Frank Hilpert)